Lernen durch Engagement (LdE)

„Das brauch ich doch nie wieder!?“

Wir unterstützen Schulen bei der Einführung von „Lernen durch Engagement“ (LdE). Bei dieser Methode werden Inhalte aus dem Lehrplan mit einem außerschulischen Engagement von Schulklassen verknüpft.

Kernziele sind die Stärkung von Demokratie und Zivilgesellschaft, Kinder und Jugendliche frühzeitig mit bürgerschaftlichem Engagement vertraut zu machen und eine Veränderung von Lernkultur und Unterricht.

In eigener Recherche ermitteln die Kinder und Jugendlichen Bedarfe im sozialen, ökologischen, kulturellen oder politischen Bereich. Sie organisieren ihre Einsätze selbst, nehmen mit möglichen Partner-Organisationen oder Behörden Kontakt auf, dokumentieren ihre Arbeit und reflektieren regelmäßig mit den beteiligten Lehrkräften ihre Erlebnisse und Erfahrungen.

Aktives Engagement für die Gesellschaft: Der neue Münchner Schulpreis „Eine Klasse für sich und andere“ will Schülerinnen und Schüler motivieren, Verantwortung zu übernehmen. Bei der Durchführung von ehrenamtlichen Projekten können sie praxisnah erfahren, welche Chancen und Pflichten die Demokratie bietet.

Der Wettbewerb findet jährlich statt und möchte Impulse für eine Weiterentwicklung der Einsatzmöglichkeiten von LdE setzen. Schulklassen oder Schülergruppen sollen angeregt werden, innovative LdE-Projekte zu konzeptionieren und durchzuführen sowie deren Verlauf und deren Ergebnisse für die Übertragung auf andere Orte zu dokumentieren. Die Projekte sollen einen direkten Lehrplan- und Unterrichtsbezug aufweisen und gleichzeitig ins kommunale Umfeld der Schule reichen. Bei der Konzeption sollten sich die Schulen an den Qualitätsstandards der Marke LdE orientieren.

Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb hat Staatssekretär Georg Eisenreich übernommen. 

Wir bedanken uns für die großzügige Förderung durch die Castringius Kinder- und Jugendstiftung München sowie die Beisheim Stiftung.

Ansprechpartnerin:

Regine Leonhardt
r.leonhardt@gute-tat.de

Jahrespräsentation 2018

2. Mai um 9 Uhr im Bildungslokal (BiLok) Berg am Laim / Ramersdorf. Ganz links: Regine Leonhardt (Projektleiterin „Lernen durch Engagement“, Stiftung Gute-Tat München) Mitte hinten in

Weiterlesen »