muenchen@gute-tat.de    Tel: (089) 45 47 50 04

Da hatten Eurike, Isabelle, Nicole und Petra gut lachen:

Trotz frostiger Temperaturen kam eine große Schar interessierter Gäste zur feierlichen Enthüllung der Skulptur „Heute ein Engel“ am Donnerstagnachmittag, 17. Januar  zum Hans-Mielich-Platz in Untergiesing.

Die musikalische Einstimmung bot das Duo „Isarschiffer“ und Clemens Baumgärtner, Vorsitzender vom Bezirksausschuss 18 und zukünftiger Wirtschaftsreferent sprach die Eröffnungsworte.

Petra Bauer-Wolfram von Stiftung Gute-Tat begrüßte das Publikum und erklärte,  was es mit dem Engel und den guten Taten hier auf sich hat: In Giesing kooperiert Gute-Tat mit über 15 gemeinnützigen Partnern und knapp 100 ehrenamtliche Engel sind aktiv.

Und es dürfen in Zukunft gerne noch mehr werden – getreu dem Motto: Jede/r kann helfen und mit wenig Zeit viel bewegen!

Nach der Enthüllung folgten über 40 Gäste dem Märchenerzähler Matthias Stürzer auf seiner besonderen Stadtführung. Dabei gab es viele spannende Orte zu entdecken, wie etwa die Mondstraße, „Kleinvenedig“ oder die Alte Apotheke.

Zum Abschluss gab es ein herzliches Willkommen im Atelier des Architekten und Künstlers Hans-Martin Kieser.

Bei Chili und Bier, Baklava und heißem Apfelpunsch konnten sich alle wieder aufwärmen und nebenbei erfahren, wie das alte denkmalgeschützte Herbergshäusel früher aussah und von ihm behutsam renoviert wurde. 

Ein großes Dankschön gebührt Melly Kieweg von der Bürgerinitiative Mehr Platz zum Leben, die mit dem Kunstforum HMP dafür sorgt, dass dieser Platz immer wieder neu bespielt wird.

Und so bleibt unser Engel von Gute-Tat bis Mitte April an diesem Standort und wird hoffentlich viele Passanten dazu einladen, sich ebenfalls ehrenamtlich zu engagieren.

Am Faschingssamstag, 2. März, steht er wieder im Mittelpunkt, wenn um ihn herum fröhlich gelacht (Projekt Oma lacht ), getanzt (Schäffler) und gefeiert wird.

Fotos: © V. Listl

Posted on 17/01/2019 by nics. Schlagwörter: , , , ,


Schreibe einen Kommentar